Köln nach dem Krieg in Farbe

Diese Filmdokumentation zeigt unglaubliche aber wahre Bilder: Filmaufnahmen aus der Zeit kurz nach dem Zweiten Weltkrieg und den 50er Jahren.

Sie bezeugen das Leben in der Trümmerstadt und die ebenso unvorstellbare Leistung beim Wiederaufbau – hier zum ersten Mal zu sehen in einer aufwendig kolorierten Fassung. Darunter nie gezeigte Privataufnahmen. Die Geschichte beginnt mit der legendären Rückkehr Hunderttausender in die total zerstörte Stadt. Sie zeigt, wie die Menschen versuchen aus der aussichtslosen Lage das Beste zu machen. Sie „hausen“ in Kellern, „maggeln“ auf dem schwarzen Markt, fahren zum „hamstern“ aufs Land, „fringsen“ um nicht zu frieren, feiern in der Trümmerwüste „Fastelovend“ und klammern ihre
Hoffnung an die Wiedereröffnung des Domes, der wie ein Wunder, noch steht.

Die Beseitigung der Zerstörungen erscheint eine Jahrhundertaufgabe, doch nach zehn Jahren gibt es tatsächlich eine halbwegs funktionierende Stadt. In der wieder 700.000 Menschen leben und arbeiten. Das neue Köln entsteht als autogerechte Metropole, Schauplatz des großen Sports, des Konsums und der Kultur. Das Wirtschaftswunder verbreitet Ende der 50er bei fast allen eine Art sommerliches Gefühl. Und eine junge Generation wächst heran, die mit Zuversicht in die Zukunft blickt.

Christian Brückner, einer der renommiertesten Sprecher unserer Tage ist selbst in der Trümmerstadt aufgewachsen und erzählt die oft berührenden und verblüffenden Geschichten, die das Lebensgefühl der Menschen in der Zeit zwischen 1945 und 1960 prägten.

Themenübersicht
„Köln nach dem Krieg in Farbe“

  1. Einleitung
  2. U.S Armee in Köln – Wiederbelebung einer toten Stadt
  3. Die ersten Kölner Bürger der Nachkriegszeit – Adenauer wieder OB
  4. Der Dom steht noch – Die legendäre Rückkehrwelle
  5. Die Briten in Köln – Leben in den Kellern der Trümmerstadt
  6. Rund um den Griechenmarkt 1 – Schweizer spenden für die Kölner
  7. Eine Schule in Trümmern – Kölner Schüler im britischen Kino
  8. Enttrümmerung des Rheins – Pattonbrücke – Südbrücke
  9. Schwarzer Markt – Hamsterfahrt – Fringsen
  10. Reparaturen am Dom – Streitfall Hohenzollernbrücke – Fährverkehr
  11. die D-Mark – 700 Jahre Dom: Kölns Wiedergeburt

  12. Reiseziel Trümmerstadt – Am Eigelstein
  13. Auf dem Dom 1 – Meilenstein Neubau Deutzer Brücke
  14. Entschuttung der Altstadt – Rosenmontag in Trümmern
  15. Da wo noch was steht: Am Ostermannbrunnen
  16. Rund um den Griechenmarkt 2 – Barbarossaplatz
  17. Die Ringe – Köbesrennen 1949 – Kölsch wird Nationalgetränk
  18. Die Hohe Str. – Weihnachten 1951
  19. Wiederaufbau des Martinsviertels 1 – der lustige Heinz
  20. Die Arbeitswelt – Näherinnen in Deutz – aus dem Leben eines Metzgerlehrlings in Kriel
  21. Wiederaufbau des Martinsviertels 2 – Auf dem Dom 2
  22. Ausgrabungen am Rathaus: Das Adlerauge der Archäologie
  23. Müllers Aaps berühmtester Kampf – 1.FC Köln gg. Preußen Dellbrück
  24. Rheinbrücken Mülheim und Rodenkirchen
  25. Kölns größter Parkplatz – Altes neben Neuem
  26. Am Griechenmarkt 3 – die neue Oper
  27. Wiederaufbau des Martinsviertels 3
  28. Bundesgartenschau & Karneval 1957
  29. Die Konsumwelle – Skatrunde im Römerpark – die Halbstarken
  30. Piefiges rund um den Nierentisch: Idylle zuhause
  31. Der Clou: Die Severinsbrücke
  32. Köln 1959: Der Bilanz und Blick nach vorn – Auf dem Dom 3